Die letzten Einsätze

20.10.2018  Uebungseinsatz  in Tschechien Svojkov  Internationale
17.10.2018  Brandeinsatz  in Großschönau Bahndamm an der Grenze  Flächenbrand am Bahndamm
14.10.2018  Hilfeleistung  in Großschönau Trixi Park Jonsdorferstrasse  Dach des

Aus unserer Galerie


Ein arbeitsreicher Monat

Gleich am 3. Juni unterstützte die Ortswehr Großschönau gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr, wie immer, das traditionelle Kinderfest der SPD im Kleinen Bad, leider bei Regen. Am 16. Juni nahm die Jugendfeuerwehr erfolgreich am Kreisjugendfeuerwehrtag in Leutersdorf teil und unterstützte am gleichen Tag zusammen mit dem Kinderhaus das Sommerfest der Waltersdorfer Privilegierten Schützen. Darauf folgten Sicherstellungsleistungen bzw. Brandwachen der FFW am 21. Juni beim Sonnenwendfeuer auf der Sängerhöhe und am 23. Juni auf dem Hutberg.

 

Zurecht erwarten die Bürger unserer Gemeinde eine motivierte und hervorragend ausgebildete Feuerwehr, aber daran muss ständig hart gearbeitet werden. Darum trainieren unsere Feuerwehrleute das taktisch richtige Verhalten bei Wohnungsbränden. Am 18. Juni stand dafür in Görlitz wieder der Brandcontainer, bereitgestellt vom Energieversorger ENSO, für Übungen zur Verfügung. Bei Wohnungsbränden schlagen den Feuerwehrleuten offene Flammen entgegen, im schlimmsten Fall kann es zur Durchzündung (flash over) kommen, bei dem sich die Temperatur am Brandherd schlagartig auf 400 bis 600°C erhöht. Eine solche Situation stellt auch im Training eine besondere Herausforderung für die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr dar. Der Übungsleiter spielt dabei verschiedene Szenarien in den Übungscontainer ein. Dieses Training wird von den Atemschutzgeräteträgern der Gemeindefeuerwehr in jährlichem Abstand absolviert. In diesem Jahr konnte den Kameraden der Varnsdorfer Freiwilligen Feuerwehr die Teilnahme ermöglicht werden. Auch auf diese Weise wird die hervorragende, grenzüberschreitende Zusammenarbeit unserer Feuerwehren im Interesse der Bürger beider Gemeinden gefestigt. In der Tschechischen Republik sind derartige Übungen für die freiwilligen Feuerwehren nicht vorgesehen.

Welche Probleme ein Brand in einem Pflegeheim zur Folge haben kann, war am Wochenende vom 1. Juli Gegenstand einer Berichterstattung im MDR-Fernsehen. Auch auf derartige Einsätze bereitet sich unsere Feuerwehr gründlich vor. Am 26.Juni führte die Gemeindewehrleitung eine taktische Schulung aller Gruppenführer der Ortsfeuerwehren Großschönau und Waltersdorf am neuen Pflegeheim der AWO als neuem Schwerpunktobjekt in Großschönau durch. Die Führungskräfte befassten mit den örtlichen Besonderheiten hinsichtlich der Flucht- und Rettungswege sowie von Wasserversorgung und Fahrzeugaufstellung. Derartige Erkundungen, auch des vorbeugenden Brandschutzes, sind für die Feuerwehr wichtige Bestandteile zur Beurteilung eines solchen Gebäudes. Herr Carsten Seitz, der Heimleiter, führte die Feuerwehrleute persönlich durch das Gebäude und vermittelte auf diese Weise einen detaillierten Einblick in Funktionsbereiche des Gebäudes. Zur Früherkennung von Brand- und Rauchentwicklung ist eine moderne Brandmeldeanlage (BMA) im Gebäude installiert. Sie ist direkt mit der Leitstelle der Feuerwehr verbunden und löst bei erkannter Gefahr selbständig einen Alarm aus.

Die Aktivierung der BMA erfolgte dann durch den Gemeindewehrleiter und den Ortswehrleiter zusammen mit dem Stv. Kreisbrandmeister und dem Heimleiter am 27. Juni. Zugleich wurden die Funktion der BMA samt Meldersystem sowie die Auslösung des Alarms in der Leitstelle überprüft. Eine Rückstellung dieser Anlage nach ihrer Auslösung kann nur die Feuerwehr vornehmen. Die Feuerwehrleitung bedankt sich bei Herrn Seitz für die Führung und wünscht ihm und seinen Mitarbeitern eine erfolgreiche Arbeit im neuen AWO-Pflegeheim.

Am 29. Juni stand dann noch eine Einsatzübung auf dem Ausbildungsplan. Ziel dieser Übung auf dem Gelände der ehemaligen DSB waren die taktische Aufstellung der Fahrzeuge, das Erkennen und Abwägen von Gefahren sowie die Wasserversorgung aus der Mandau und über einen Hydranten. Die Löschwasserversorgung von der nächstgelegenen Wasserentnahmestelle an Mandau erfordert eine besonders lange Saugleitung. Sie wurde von den Kameraden der Ortsfeuerwehr Waltersdorf hergestellt.

Der gesamte Gebäudekomplex wird derzeit bekanntlich einem Nutzungswandel von einer Betriebstätte zum Museum unterzogen. Das Brandschutzkonzept sieht eine Reihe von Auflagen für den Brandschutz vor, insofern war die Überprüfung einer sicheren Wasserversorgung für den Einsatzfall von besonderer Bedeutung. Im Einsatz befanden sich die Ortsfeuerwehr Großschönau mit LF20/20 (1/8), SW 2000 (1/2) und ELW (1/1) sowie die Ortsfeuerwehr Waltersdorf mit dem TSFW (1/5). Insgesamt nahmen 20 Einsatzkräfte unter Leitung von Ortswehrleiter Fabian Hälschke an der erfolgreich verlaufenen Übung teil.

Feuerwehrnachwuchs: die nächste Generation ist in Sicht. Die Feuerwehrleute Sven Eiselt (Zwillinge, ein Junge, ein Mädchen) und Maik Müller (ein Sohn) sind stolze Väter geworden. Die Angehörigen der Großschönauer Feuerwehr gratulieren herzlich und wünschen den Eltern und den Kindern alles Gute.

CM / Fotos FFW Varnsdorf (1), CM