Die letzten Einsätze

20.10.2018  Uebungseinsatz  in Tschechien Svojkov  Internationale
17.10.2018  Brandeinsatz  in Großschönau Bahndamm an der Grenze  Flächenbrand am Bahndamm
14.10.2018  Hilfeleistung  in Großschönau Trixi Park Jonsdorferstrasse  Dach des

Aus unserer Galerie


Hier finden Sie Informatives zur Geschichte der Feuerwehr Großschönau. 

50 Jahre Feuerlöschwesen in Großschönau 1858 - 1908

Anlässlich des 50jährigen Bestehens sind seitens der Gemeinde diejenigen Mannschaften, welche 40 Jahre und länger der Wehr treue Dienste geleistet haben, z. Zt. 9 Mann, besonders geehrt und es ist ihnen durch Herrn Gemeindevorstand Eichler zur Erinnerung an diesen Tag ein Kunstblatt unter Glas und Rahmen mit entsprechender Widmung überreicht worden. 

Nachdem in den lezten Jahren die gesamten Feuerlöscheinrichtungen und Geräte eine wesentliche, der Neuzeit entsprechende Umgestaltung erfahren haben, hat sich auch eine Umarbeitung der bisherigen Feuerlöschordnung als nötig erwiesen und tritt nunmehr folgende neue Feuerlöschordnung in Kraft. 

Das 70. Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Großschönau
(Artikel aus der „Oberlausitzer Presse“ vom 11. Dezember 1928) 

Am Sonnabend Abend feierte die Freiwillige Feuerwehr Großschönau in dem festlich geschmückten Weinhaussaal ihr 70jähriges Bestehen. Es war heilige Ehrenpflicht für die Wehr, bevor sie sich in festlicher Stimmung im Weinhaussaal vereinigte, der ihr im Tode vorausgegangenen und der auf dem Felde der Ehre gebliebenen 33 Kameraden an der geweihten Stätte, am Denkmal, in Treue und Dankbarkeit zu gedenken. Kurz nach 4 Uhr marschierte die aus Abordnungen jedes Zuges zusammengestellte Abteilung nach dem Kriegsdenkmal. Ein Quartett der Brendelschen Kapelle intonierte „Mag auch die Liebe weinen“ und dann sprach Abteilungsführer ENGELHARDT Worte ehrenden Gedenkens, die er ausklingen ließ unter Kranzniederlegung in das Gelübde: „Ewige Ehre den Toten“ und den THEORDOR KÖRNERSCHEN Heldengesang: „Wer so wie Ihr den großen Schwur gelöst, wer so für Gott und Vaterland gefallen, der lebt im Herzen seines Volkes fort und kämpft sich oben in das ewige Leben“. Die Musik spielte die erste Strophe des Liedes vom guten Kameraden und dann nahm man Abschied in ernstem Schweigen von den toten Kameraden.....

Wie so vielfach veraltete Einrichtungen unwiderstehlich zu neuen Formen drängen, deren Anwendung in der Praxis mehr und mehr Mängel und Lücken sichtbar werden lassen, so gaben sie auch in Großschönau den Anlass zur Gründung einer freiwilligen Feuerwehr. Alte Feuerlöschvorschriften, zum Teil noch aus dem vorhergehenden Jahrhundert stammend, erwiesen sich schon lange nicht mehr als ausreichend für die Anforderungen, welche die Bewohnerschaft bezüglich Feuersicherheit und Schlagfertigkeit an Mannschaften und Geräte stellen durfte.