Die letzten Einsätze

16.05.2020  Brandeinsatz  in Großschönau Hofebusch  Gemeldeter Borkenkäfer
10.05.2020  Brandeinsatz  in Großschönau Glodfabianteich  Brand eines
22.04.2020  Brandeinsatz  in Hutbergstraße  Waldbrand Hutbergstraße

Aus unserer Galerie


Der Winter kann nun kommen

Wie sieht denn eigentlich ein „richtiger“ Winter für uns aus? Idealerweise sollte es eine Woche vor Weihnachten ordentlich schneien, -5° C (aber nicht viel kälter!) wären angenehm, der Schnee möchte bitte bis in den Januar durchhalten und die Kinder sollten in den Winterferien auch noch etwas davon haben. Aber viel länger sollte der Winter nicht bleiben. Spätestens Anfang März wären wir dann für die ersten Frühlingsboten dankbar. So weit, so gut. Jedenfalls ist die Feuerwehr auf jedes denkbare Szenario vorbereitet.

Am 9. November fand eine gemeinsame Ausbildung mit den Kameraden vom THW am Sorgeteich in Waltersdorf statt. Ziele dieser Übung, die vom StvGWL Fabian Hälschke und dem Einsatzleiter des THW Zittau, Felix Exner, gemeinsam geplant wurde, waren vor allem das gegenseitige Kennenlernen und das Zusammenspiel von Mensch, Taktik und Material. Erprobt wurde, für den angenommenen Fall eines Waldbrandes, der Aufbau und der Betrieb einer effizienten Wasserversorgung zum Betreiben eines Pufferspeichers und zur Befüllung von Fahrzeugen. Die Pumpe des THW, nicht die größte, die verfügbar wäre, fördert 5 m³/min (!). Das abgebildete Becken fasste 3 m³. Zusammen mit den beiden „Chiemseepumpen“ und den beiden Heckpumpen der Feuerwehreinsatzfahrzeuge wurde das Gleichgewicht zwischen der Zuführung und der Abnahme von Wasser dargestellt und gehalten.

Am 16. November befasste sich die Ortsfeuerwehr Großschönau unter tatkräftiger Mitwirkung der Jugendfeuerwehr mit dem Herbstputz und der Wintervorbereitung von Fahrzeugen und Depot. Eine Woche später, am 22. November rückten die Kameraden der Gemeindefeuerwehr mit allen Fahrzeugen zu einer operativ-taktischen Schulung aus. Dieses Mal ging es um die Kindertagesstätten „Kinderland“ (AWO Oberlausitz) und „Benjamin“ (Johanniter). Frau Kuttner, die Leiterin von „Kinderland“ und Frau Vogt, die Stellvertretende Leiterin von „Benjamin“, führten die Feuerwehrleute durch die Einrichtungen. Schwerpunkt der Begehung waren die Wege in den brandschutztechnisch abgenommenen Häusern, insbesondere Zugang und Benutzung der Nottreppen für eine schnelle Evakuierung. Die Feuerwehr bedankt sich bei den Leitungen der beiden Häuser für die sachkundigen Führungen.

Nun ist es auch höchste Zeit für ein wenig Weihnachtsatmosphäre. Also werden sich die Kameraden der Gemeindefeuerwehr mit ihren Gästen am Nikolaustag zu einer Weihnachtsfeier treffen. Eine Woche später, also am 13. Dezember, wird noch einmal aus gutem Grunde im größeren Rahmen gefeiert. Die Feuerwehrleute und ihre Angehörigen aus Rumburk, Varnsdorf, Seifhennersdorf und Großschönau treffen sich zum Feuerwehrball anlässlich des Abschlusses des bekannten Ziel 3-Projektes zum Hochwasserschutz und zum grenzüberschreitenden Krisenmanagement in Varnsdorf.

Liebe Leser, die Gemeindefeuerwehrleitung Großschönau, namentlich GWL Henry Postler und StvGWL Fabian Hälschke, sowie alle Kameradinnen und Kameraden, wünschen Ihnen alles Gute, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2014. Sie können auch künftig mit Ihrer Feuerwehr rechnen!
© CM / © Fotos FH (2), CM (2)