Die letzten Einsätze

16.05.2020  Brandeinsatz  in Großschönau Hofebusch  Gemeldeter Borkenkäfer
10.05.2020  Brandeinsatz  in Großschönau Glodfabianteich  Brand eines
22.04.2020  Brandeinsatz  in Hutbergstraße  Waldbrand Hutbergstraße

Aus unserer Galerie


Prognosen

Bekanntlich sind Prognosen schwierig, insbesondere dann, wenn sie die Zukunft betreffen und ganz besonders dann, wenn sie aus Berlin kommen und etwas mit Corona zu tun haben. Der Verlauf des Schaltjahres 2020 lässt den Schluss zu, dass wir es mit dem merkwürdigsten Jahr, mindestens der zurückliegenden 30 Jahre, zu tun haben, und es ist noch nicht vorüber.

Dabei hatten wir hier einen schönen, normalen Sommer, mit nicht zu viel Hitze und hin und wieder Regen, was sich auch auf die relativ geringe Zahl der Einsätze unserer Feuerwehr bei Wald –oder Buschbränden auswirkte: Trotz Corona war die Einsatzbereitschaft immer gewährleistet, und seit dem 6. Juni fand auch der „normale“ Dienst-und Übungsbetrieb wieder statt. Leider zogen sich die Baumaßnahmen im Großschönauer Depot sehr in die Länge, und ganz am Ende wurde noch ein neuer Defekt festgestellt. Daher wird die Wiederinbetriebnahme des Schulungsraumes erst demnächst möglich sein. Ein Herbstfest gibt es wegen der Corona-Lage nicht, und der nach 2019 nächste „Maibaum“ liegt noch weit in der Zukunft. Zwar sind Vergnügungen kein Daseinszweck der Feuerwehr, aber Feste und Geselligkeit sind der Kitt für die Kameradschaft. Also richten sich die Hoffnungen der Kameraden wenigstens auf eine Weihnachtsfeier.

Zum Glück geht das Leben auch sonst immer weiter. So gilt heute der nachträgliche Gruß aller Kameraden, verbunden mit allen guten Wünschen für die gemeinsame Zukunft Thomas Scholze (Ortsfeuerwehr Waltersdorf)) und seiner Frau Mandy .Sie haben am 18.September 2020 im Faktorenhof in Ebersbach geheiratet. Und wie man auf dem Bild sieht, hatten sie ein besonderes Fahrzeug zu ihrer Verfügung. Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag im Namen von Wehrleitung und Kameraden gibt es in diesen Tagen auch. Frank Renner wurde 60 Jahre alt, Veit Thiele 50. Alles Gute, besonders Gesundheit! Die Jugendwarte der JFW Großschönau/ Waltersdorf erreichten einen ziemlich glatten Altersdurchschnitt. Helene Häber wurde 20, Felix Pavlik 30 Jahre alt, der gute Durchschnitt lautet 25! Herzlichen Glückwunsch und alle guten Wünsche für eine erfolgreiche Arbeit mit dem Nachwuchs. Wir hoffen alle auf eine allmähliche Normalisierung der beengenden Verhältnisse im Lande, und dass wir nicht wieder vor einer verschlossenen Grenze stehen müssen. Mit diesem Gedanken gehen wir in das letzte Quartal des Jahres 2020.

© Text CM / Bild FFW

Mehr in dieser Kategorie: « Durch Üben zur Perfektion