Die letzten Einsätze

16.05.2020  Brandeinsatz  in Großschönau Hofebusch  Gemeldeter Borkenkäfer
10.05.2020  Brandeinsatz  in Großschönau Glodfabianteich  Brand eines
22.04.2020  Brandeinsatz  in Hutbergstraße  Waldbrand Hutbergstraße

Aus unserer Galerie


Rückblick auf das Jahr 2019

Die Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehr fand am 28. Februar in der Hubertusbaude statt. GWL Fabian Hälschke eröffnete mit der herzlichen Begrüßung aller Kameraden und Gäste, insbesondere Ehrenmitglied Eckard Schumann, Bürgermeister Frank Peuker, Ortsvorsteher Frank Feurich und ganz besonders des Kommandanten der Partnerfeuerwehr, Jiři Sucharda (Sbor dobrovolných hasičů Varnsdorf), zugleich Stv. Bürgermeister von Varnsdorf. Nach einem gemeinsamen Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden wurden zunächst die Berichte aus den Tätigkeitsbereichen vorgetragen.

Zur positiven Bilanz der Jugendfeuerwehr sprachen deren Mitglieder Tom Jurisic und Leonie Postler. Den Bericht über ein erfolgreiches Jahr des Spielmannszuges trug Kevin Lukesch vor. Fabian Hälschke setzte sich am Anfang seines Berichtes mit der allgemeinen Erwartungshaltung gegenüber Feuerwehren auseinander, die darin besteht, dass Feuerwehr etwas ist, wofür der Bürger bezahle und er deshalb ein Anrecht darauf habe, die „Dienstleistung“ der Feuerwehr in Anspruch zu nehmen. Der Merksatz für den Notruf: „Zwickt dich irgendwo ein Floh, wähle die Eins-Eins- Zwo“ steht dafür. Parallel dazu ist zu beobachten, dass die Respektlosigkeit gegenüber Feuerwehren und Kameraden, die diese Aufgabe erfüllen, leider nicht abnimmt. Demgegenüber hat unsere FFW im vergangen Jahr öffentlich wirksam gezeigt, was eine gut aufgestellte Feuerwehr leisten kann.

Die Gemeindefeuerwehr verfügt über 49 Einsatzkräfte, darunter 4 Frauen, die 2019 zu insgesamt 40 Einsätzen gerufen wurden. Es handelte sich um 15 Brände und 25 Hilfeleistungen aller Art, vom Verkehrsunfall über Ölspuren bis hin zur Türöffnung. Dadurch konnten Sachwerte bewahrt werden. Aber viel wichtiger ist, dass insgesamt 10 Menschen aus Notlagen befreit und gerettet werden konnten. Tragischerweise kam für 2 Personen trotz intensiver Bemühungen jede Hilfe zu spät. Dabei wurden 1770 Einsatzstunden, 1102 Dienststunden sowie 740 Stunden für die Feuerwehr geleistet. Die Gemeinde Großschönau gab für den Unterhalt ihrer Feuerwehr rund 80.000 € aus. Dieser Summe standen 3.800 € an Einnahmen durch kostenpflichtige Einsätze gegenüber. Diese Summe deckt ungefähr den notwendigen Unterhalt für die Atemschutzgeräte. Die Feuerwehr steht in unserer Gemeinde gut da. Die Befürwortungen und Entscheidungen von Bürgermeister und Gemeinderat zeigen dies deutlich, nicht zuletzt auch bei der finanziellen Unterstützung zum Erwerb von 4 LKW-Führerscheinen.

Der Dienst in der Ortswehr Großschönau findet seit Mitte 2019 unter erschwerten Umständen statt, denn das Depot wurde zur Baustelle. Zunächst ging es um die seit 2014 geplante Instandsetzung des Hallenfußbodens, die wegen unvermeidbarer; anderer Ausgaben zurückgestellt worden war. Hinzu kam ein Wasserschaden, der den Schulungsraum, die Küche und die Toiletten betraf. Die ungeplanten Ausgaben wurden nicht vollständig durch die Versicherung getragen, sie wurden mit Hilfe der Gemeinde sowie durch Spenden und Eigenanteile aus der Kameradschaftskasse finanziert. Die Baumaßnahmen zur Modernisierung der genannten Bereiche des Depots sind noch nicht abgeschlossen. Zwischenzeitlich dienen zwei Baucontainer als Unterkunft. Dennoch konnte die Einsatzbereitschaft gewährleistet werden. Fabian Hälschke bedankt sich im Namen der Feuerwehr für die immer verlässliche, freundliche Unterstützung durch die Druckerei Hanschur und die ständig vorhandene Bereitschaft von Volker Hamann, zu jeder Tageszeit bei der Beseitigung von Sturmschäden zu helfen.

Der Dank der Feuerwehr gilt außerdem der gesamten Gemeindeverwaltung für die Konstruktive Unterstützung während der Bauarbeiten im Depot. Auch der Spielmannszug hatte wegen der Baumaßnahmen erschwerte Probestunden. Der GWL dankte den Spielleuten für ihre zahlreichen Auftritte, ihren Fleiß in den Übungsstunden. Kevin Lukesch, der nun den Spielmannszug erfolgreich leitet, löste Maika Opitz ab, die den Spielmannszug seit dem 26.04. 2014 für 5 Jahre geführt hatte und dafür bereits geehrt wurde. Mit der Ernennung von Helene Häber kann die in Großschönau entstandene Lücke in der Führung der Jugendfeuerwehr geschlossen werden. Sie tritt nun an die Seite von Felix Pavlik, so dass die Nachwuchsförderung in guten Händen liegt.

Bürgermeister Frank Peuker würdigte in seiner Ansprache die Arbeit der Feuerwehrleute, dankte den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft, und den dazugehörigen Familien für ihre Unterstützung der Feuerwehrarbeit. Der Gemeinderat steht mit seinen Entscheidungen hinter der Feuerwehr. Kommandant Jiři Sucharda war in doppelter Funktion zugegen, denn er vertrat dieses Mal auch die Stadt Varnsdorf. Die bewährte Partnerschaft der beiden Feuerwehren wird auch im Jahr 2020 zu neuen Begegnungen und gemeinsamen Aktionen führen.Gerd Krumbiegel (Kamerad und Pfarrer) bedankte sich herzlich für Unterstützung und Absicherung der Veranstaltungen anlässlich von „30 Jahren friedliche Revolution“ und „600 Jahre Waltersdorf“, bei denen Kirche und Kirchgemeinde eine wichtige Rolle spielten.

Beförderungen gemäß Vorschlag der Gemeindewehrleitung:

Ernennung zum Feuerwehrmannanwärter:  Christoph Klapper

Ernennung zum Feuerwehrmann:                Sandro Funk, Helene Häber,

Ernennung zum Löschmeister:                     Fabian Pavlik, Markus Pohl,

Michael Neumann, Patrik Kutter

Dienstjubiläen:

Ehrung „10 Jahre Aktiver Dienst“:     Falco Schiller, Ronny Richter, Toni Seiler,

Jonathan Mann, René Schicht, Patrick Kutter,

Michael Neumann, Markus Pohl

Ehrung „20 Jahre Aktiver Dienst“:     Sven Eiselt

Ehrung „20 Jahre Dienst“:                 Gottfried Pilz

Ehrung „25 Jahre Aktiver Dienst“:     Friedrich Grosse

Ehrung „30 Jahre Aktiver Dienst“:     Veit Thiele

Ehrung „30 Jahre Dienst“:                 Heike Neumann

Anschließend erfolgten vor der HV noch zwei weitere Ernennungen:

Zum Leiter des Spielmannszuges: Kevin Lukesch

Zur Jugendwartin der JFW Großschönau/Waltersdorf :Helene Häber

© Text CM / Bilder W. Heine